M o t o r a n t e n n e n s t e u e r u n g

Letztens kam n Kumpel mit ner defekten Motorantenne von nem Auto eines anderen Kumpels zu mir und fragte, was man denn da machen könnte. Da hab ich mir das Ding ma betrachtet, mit dem Ergebnis, ne neue bauen is bestimmt effektiver...

Den Rest des Tages war dann Grübeln angesagt. So ne rumprobieraktion sieht bei mir übrigens so aus ;-)

Raus kam dabei zuerst die "Endabschaltung": ein Relais in Selbsthalteschaltung, mit nem Widerstand in der Halteleitung. Wenn die Antenne am Anschlag ankommt, blockiert der Motor. Dadurch bricht die Spannung zusammen, das Relais bekommt nicht mehr genug Saft ab und fällt ab.

Das Polwenderelais hängt einfach fest am Remoteanschluss und schaltet halt dementsprechend. Für das "Lastrelais" is ne kleine Schaltung erforderlich, um aus dem Remotesignal nen Impuls zu machen.

Angefangen hab ich die Sache mit nem kleinen Timer, der dafür sorgt, dass der Impuls lang genug ist, um das Relais sicher anziehen zu lassen. Teil zwei sortiert immer die Flanke aus dem Remotesignal und macht nen kurzen Impuls draus. Is simplerweise n OpAmp in Differenziererschaltung.


Schaltplan folgt in Kürze.